Deutsch-ägyptischer Publizist und Aktivist Hamed Abdel-Samad entführt

image_pdfimage_print
Mit Entsetzen haben wir erfahren, dass der deutsch-ägyptische Publizist und säkulare Aktivist Hamed Abdel-Samad gestern, am 24. November 2013, in Kairo entführt wurde. Abdel-Samad, der in Ägypten geboren und aufgewachsen ist und mit 23 Jahren nach Deutschland kam, ist dem deutschen Publikum insbesondere aus seinen Deutschland- und Europasafaris (Entweder Broder) mit Henryk Broder und als Experte in Fernsehshows zu den Themen Islam und Ägypten bekannt. Im Arabischen Frühling hat er in Ägypten zunächst gegen den Diktator Mubarak, später gegen den islamistischen Präsidenten Mursi demonstriert. Gegen Abdel-Samad wurden schon mehrfach Morddrohungen und Fatwas ausgesprochen, zuletzt im Sommer 2013, nachdem er in Kairo einen Vortrag über Faschismus und Islam gehalten hatte.

Nähere Hintergründe zu seiner Entführung sind noch nicht bekannt, doch gibt es Anlass zu größter Sorge. Wir rufen die deutsche und die ägyptische Regierung dazu auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um Abdel-Samad unbeschadet aus den Fängen der Entführer zu befreien und wünschen ihm alles erdenklich Gute!

Weiteres zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.